Kebbeh (Kartoffel-Bulgur-Auflauf)

Standard

kebbeh.JPG

1 kg Kartoffeln
1 Tasse Bulgur
5-6 mittlere Zwiebeln
6 EL Olivenöl
4 Zehen Knoblauch
3 EL Mehl
2 TL Basilikum, getrocknet
1/2 TL Oregano, getrocknet
1/4 TL Zimt
1/2 TL Kümmel
1 TL Salz
Pfeffer

Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Bulgur in 1 1/2 Tassen Wasser einweichen. In der Zwischenzeit die Zwiebel halbieren und dann in feine Halbringe schneiden. Zwiebel in 4 EL Olivenöl anschwitzen. Knoblauch fein hacken, mit anschwitzen, nach Geschmack salzen und pfeffern. Bulgur mit Hilfe eines Siebes abseihen. Kartoffeln schälen und mit Kartoffelstampfer zerkleinern. Kartoffelmasse mit Bulgur, Mehl, Basilikum, Oregano, Zimt, Kümmel, Salz, Pfeffer und 1/3 der angeschwitzten Zwiebel-Knoblauch-Mischung verkneten. Eine Auslaufform einfetten. Hälfte der Kartoffel-Bulgur-Mischung in die Form geben und gleichmäßig glattdrücken. Zwiebel-Knoblauch-Mischung darauf verteilen. Restliche Kartoffel-Bulgur-Mischung darüber geben und wieder gleichmäßig glattstreichen. Mit einem Messer an der Oberfläche rautenförmig einschneiden. Mit den restlichen 2 EL Olivenöl beträufeln. Bei 200 °C 30 Minuten backen.

Anmerkung: Dieses Gericht stammt aus dem Libanon. Es kann heiß oder kalt gegessen werden. Dazu passt eine Tahinsauce und Salat.

Advertisements

»

  1. Mmhhh… Dieser Auflauf war sehr lecker.
    Ich habe Sauerkraut dazu gemacht. Das, fand ich, passte sehr gut dazu. Das nächste mal werde ich allerdings statt sechs Zwiebeln nur vier nehmen.

  2. Pingback: Vorfreude kosten «

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s