Pad Thai

Standard

Pad Thai

250 g Reisnudeln (breite)
400 g Tofu
Öl zum Braten
1 EL Sesamöl
Gemüse nach Wahl: Karotten, Brokkoli, Frühlingszwiebeln etc.
2-3 Zehen Knoblauch
Saft einer Limette (oder Zitrone)
2 EL Sojasauce
2 EL Reisessig
1-2 EL brauner Zucker (nach Geschmack)
100 g Sojasprossen
50 g Erdnüsse, geröstet
Koriander, gehackt (optional)

Reisnudeln bissfest kochen. Tofu in 1 cm-Würfel schneiden und im Wok (oder in einer großen Pfanne) rundherum gut anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Sesamöl erhitzen. Gemüse und Knoblauch darin anbraten. Reisnudeln und Tofu hinzufügen. Mit Limettensaft, Sojasauce, Reisessig und Zucker abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Sojasprossen hinzufügen und mit Erdnüssen bestreuen. Wenn gewünscht mit gehacktem Koriander servieren.
Variante: Wenn die Reisnudeln nicht erhältlich sind, kann man auch Vollkornlinguine nehmen.

Advertisements

»

  1. Pingback: bye bye, pad thai | von schwesterlein an lesterschwein

  2. Oh Gott, ich habe Pad Thai damals in Thailand geliebt. Leider kommt man in Thailand an Gerichten mit Ei ja quasi nicht vorbei, also fällt das jetzt auch flach. Schaut optisch aber schon einmal sehr gut aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s