Quinoa-Heidelbeerkuchen

Standard

Quinoaheidelbeerkuchen

Dieses Rezept ist hervorragend geeignet, um Reste von gekochtem Quinoa (oder Hirse) zu verwerten.

160 g Maismehl
110 g Vollkornmehl
2 TL Backpulver
Prise Salz
180 g gekochter Quinoa (gekocht gewogen)
Schale einer Bio-Zitrone
50 g Zucker
125 ml Sojamilch
60 ml Öl
150 g Heidelbeeren

Ofen auf 170 °C (Heißluft) vorheizen. Eine Kuchenform (21 x 21 cm) mit Öl ausfetten. Maismehl, Vollkornmehl, Backpulver, Salz vermengen. In einer zweiten Schüssel Zitronenschale, Quinoa, Zucker, Sojamilch und Öl verrühren. Unter das Mehl heben und gleichzeitig vorsichtig die Heidelbeeren unterheben. In die Form gießen, glatt streichen und ca. 30 Min. backen.

Advertisements

»

  1. So ein cooles Rezept, liebe Rita. Da hast du dir echt was ausgedacht, wär ich nie drauf gekommen. Ich find die Kombi von Maismehl & Quinoa & Heidelbeeren super interessant! Muss ich ausprobieren.

    Seit gestern läuft mein erstes Blogevent zum Thema: „Backe deine Lieblingsfernsehserie als Cupcake“ & ich wollte dich ganz persönlich dazu einladen, mitzumachen: http://foodsandeverything.wordpress.com/2013/09/17/tv-show-tuesday-dexterlicious-mein-fernsehserienlastiges-blogevent/

    Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei bist. Ganz liebe Grüße, Juli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s