Archiv der Kategorie: Rezepte – Dessert

Pfirsichkompott mit Rosmarin

Standard

pfirsichkompott

Kompotte sind eine tolle Möglichkeit für ein Obstdessert unterwegs – sie lassen sich gut vorbereiten und mitnehmen.

1 kg Pfirsiche (ich habe Weingartenpfirsiche verwendet)
50 g Vollrohrzucker
1 kleiner Zweig Rosmarin
Zimt
Pr. Nelke
Pr. Muskat
Pr. Kardamon

Die Pfirsiche entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den Rosmarin fein hacken. Zucker in einen Topf geben und bei kleiner Hitze leicht schmelzen lassen, dann Pfirsiche sowie Rosmarin und Gewürze und ev. wenig Wasser hinzufügen. Für ca. 15 Min. köcheln lassen.

Advertisements

Karottenriegel

Standard

karottenriegel1

Diese Riegel schmecken wie eine Art Rohkost-Karottenkuchen und sind super für den Energiekick unterwegs! Man kann die Riegel auch gut einfrieren!

100 g Datteln
40 g Rosinen
80 g Mandeln
40 g Cashewnüsse, Walnüsse oder Paranüsse
1 EL Leinsamen
20 g Kokosraspeln
50 g Karotten (1 mittlere)
3/4 TL Zimt
1 EL Kokosöl
einige Rosinen für die Deko (optional)

Die Datteln und die Rosinen für 1/2-1 Std. in warmen Wasser einweichen und dann abgießen. Mandeln, Cashews, Leinsamen, Kokosraspeln in der Küchenmaschine fein reiben. Die Karotte schälen und mit einer Gemüsereibe fein reiben. Den Zimt und die geriebene Karotte zur Nussmischung hinzufügen. In der Küchenmaschine die eingeweichten und abgegossenen Datteln und Rosinen mit dem Kokosöl zu einer homogenen Masse pürieren. Diese Mischung zur Nussmischung geben und mit den Händen verkneten. Eine Form mit Backpapier auslegen und mithilfe eines zweiten, kleinen Stück Backpapiers die Masse in die Form pressen. In den Kühlschrank stellen.

karottenriegel

Vanille-Kokos-Chiapudding

Standard

vanillekokoschiapudding

40 g Cashews
6-8 Datteln
20 g Kokosraspeln
1/4 TL gemahlene Vanille
Prise Salz
300 ml Wasser
40 g Chia-Samen

Cashews, Datteln, Kokosraspeln, Vanille, Salz und Wasser pürieren bis keine Stückchen mehr zu sehen sind. Wenn man keinen starken Mixer hat. Cashews und Kokosflocken fein reiben, Datteln einweichen und dann mit dem Wasser pürieren. Dann die Chia-Samen in die Masse rühren und einige Stunden einweichen lassen.

Mehr Rohkostrezepte findet Ihr hier Rohkost – Rezepte.

Rohkost-Hanf-Brownies

Standard

rohkosthanfbrownies1

Diese „speziellen“ Hanf-Brownies habe ich vor einiger Zeit für meine Kolleginnen gemacht – keine Angst, alles legal: „speziell“ sind sie nur, weil sie roh sind und nicht gebacken :). Glücklich machen sie trotzdem :).

200 g entsteinte Datteln
200 g Mandeln
100 g Hanfsamen (geschält)
75 g Kakaopulver
Prise Zimt
Prise Salz
Mark einer Vanilleschote
3 EL Kokosöl
3 EL Agave Dicksaft
optional: 30 g gefriergetrocknete Beeren (z.B. Erdbeeren, Himbeeren), Mandelextrakt, 50 g getrocknete Süßkirschen, 50 g gehackte Walnüsse

Eine 21×21 cm Form mit Backpapier auskleiden. Datteln in warmen Wasser für 1 Std. einweichen (wenn die Datteln sehr weich sind, kann dies entfallen). In einer Küchenmaschine die Mandeln, Hanfsamen (und wenn verwendet die gefriergetrockneten Beeren) fein mahlen. Kakaopulver, Zimt, Salz und Mark einer Vanilleschote hinzufügen. Dann in eine Schüssel geben. Nun die eingeweichten Datteln (ohne Einweichwasser), das Kokosöl und den Agave Dicksaft in der Küchenmaschine zu einer homogenen Masse verarbeiten. Zu der Kakao-Mandelmasse geben und gut verkneten. Die optionalen getrockneten Süßkirschen und gehackten Walnüsse unterkneten. Mit Hilfe eines kleinen Stück Backpapiers in die Form pressen und im Kühlschrank (am besten über Nacht) durchziehen lassen.

rohkosthanfbrownies2

Mehr Rohkostrezepte findet Ihr hier Rohkost – Rezepte.

Karotten-Halva (Gajar Ka Halwa)

Standard

karottenhalva

Halva ist am ehesten mit einem Grießkoch/-brei vergleichbar und wird oft als Dessert gereicht (ich mag es aber auch gern als Frühstück :-)). Die Variante mit Karotten ist eine sehr Beliebte.

2 Karotten, fein gerieben
30 g Rosinen
2 Tassen Sojamilch
30 g Jaggery oder Vollrohrzucker
1/2 TL Zimt
1/2 TL Kardamon
Prise Nelken
1 Tassen Weizen(vollkorn)grieß
2 EL Öl
Gehackte geröstete Mandeln zum Bestreuen

In einem Topf Karotten, Rosinen, Sojamilch, Jaggery, Zimt, Kardamon und Nelken erwärmen. In einer zweiten Pfanne Öl erhitzen und Weizengrieß darin anrösten. Danach in die Karotten-Sojamilchmischung einrühren. Danach Deckel aufsetzen und kurz kochen lassen. Hin und wieder umrühren. Mit den gehackten Mandeln bestreut servieren.

Mehr indische Rezepte findet Ihr unter Rezepte – Indisch.

Zitronenschnitten (Rohkost)

Standard

zitronenschnitten

1 Tasse Kokosflocken
Prise Salz
1 Tasse Mandeln
1 Tasse Datteln
Schale von einer Bio-Zitrone
3 EL Zitronensaft
1/4 TL gem. Bio-Vanille
Kokosflocken zum Bestreuen

Die Kokosflocken und das Salz in der Küchenmaschine zu einem Pulver vermahlen. In eine Schüssel geben. Mandeln auch fein mahlen und zu den Kokosflocken geben. Dann auch in der Küchenmaschine die Datteln, Zitronenschale, Zitronensaft und Vanille zerkleinern. Diese Mischung zu Kokosflocken und Mandeln geben und gut verkneten. Den Teig in eine geölte 20×20 cm Form pressen und im Kühlschrank kühl stellen. Wenn gewünscht, mit mehr Kokosflocken bestreuen.

Anmerkung: Wenn die Datteln eher hart sind, kann man sie ca. 1 Std. in Wasser einweichen.

Semmelauflauf mit Nüssen und Äpfeln

Standard

2 harte Semmeln
2-3 Äpfel
400 ml Sojamilch
Zimt
Zucker
50 g Walnüsse, fein gehackt

Ofen auf 170 °C (Heißluft) vorheizen. Semmeln in 1 cm-dicke Scheiben schneiden. Äpfel in dünne Spalten schneiden. Eine kleine Auflaufform ausfetten. Eine Schicht Semmeln hineinlegen, mit etwas Sojamilch begießen, dann eine Schicht Äpfel darauflegen und mit einigen Walnüssen, Zucker und Zimt bestreuen, dann wieder eine Schicht Semmeln und den Ablauf wiederholen. Im Rohr ca. 30-40 Min. backen.

Feigen in Vanillesirup

Standard

500 ml Wasser
50 g Rohrohrzucker
1/8 TL Vanille, gemahlen
1 TL Maisstärke
400 g Feigen

450 ml Wasser und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen und 10 Min. einreduzieren lassen. Maisstärke mit dem restlichen Wasser verrühren und zum Zuckersirup geben. Köcheln lassen bis der Sirup eindickt. Stielansatz der Feigen entfernen und kreuzweise einschneiden. In den Sirup legen und 10 Min. auf niedriger Flamme köcheln. Dann Platte abdrehen und 10 Min. durchziehen lassen, warm serviern. Dazu passt veganes Vanilleeis oder -joghurt.

Erdnuss-Schokoladenmousse

Standard

400 g Seidentofu
80 g Erdnussmus
30 g Kakaopulver
30 g Zucker
Prise gemahlene Vanille
Himbeeren oder Himbeermarmelade für die Deko

Seidentofu, Erdnussmus, Kakaopulver, Zucker und gemahlene Vanille gut pürieren. Wenn möglich, noch kalt stellen. Für die Deko entweder frische Himbeeren verwenden. Oder eine Sauce aus frischen Himbeeren zubereiten oder 1-2 EL Himbeermarmelade mit etwas Wasser kurz erhitzen.

Maroni-Zimt-Creme

Standard

Lecker auch als Brotaufstrich…

150 g Maroni (Esskastanien), gekocht oder im Rohr geröstet und geschält
50 ml Sojamilch
100 g Seidentofu
1/4 TL Kardamon
1 TL Zimt
3-4 EL Agave Dicksaft oder Ahornsirup
ev. 1-2 EL Sojamilch zum Verdünnen

Maroni und Sojamilch in einem kleinen Topf erwärmen. Kardamon und Zimt hinzufügen. Dann leicht abkühlen lassen, Seidentofu und Agave Dicksaft hinzufügen und gut pürieren. Wer möchte, kann noch 1-2 EL Sojamilch hinzufügen, je nach gewünschter Konsistenz.