Archiv der Kategorie: Rezepte – Frühstück

Schoko-Bananen-Chiapudding

Standard

Schoko-Bananen-Chiapudding

Chiasamen sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Die Samen quellen in Flüssigkeit auf und ergeben einen sättigenden Pudding.

350 ml rohe Mandelmilch
3 EL Chiasamen
2-3 EL Kakaopulver
3 EL geriebene Haselnüsse
1 Banane
Ahornsirup oder Agave Dicksaft

Die Chiasamen in die Mandelmilch einrühren. Kakaopulver und Haselnüsse unterrühren und im Kühlschrank über Nacht (oder für einige Stunden) quellen lassen. Die Banane in Scheiben schneiden und mit dem Pudding und ev. Ahornsirup servieren.

Advertisements

Rohkost-Buchweizenbrei

Standard

Rohkost-Buchweizenbrei

Einen Brei aus rohem Getreide zu essen, kam mir ganz komisch vor.  Ich hatte schon mal davon gehört, es aber nie ausprobiert. Dann bin ich auf dieses Rezept gestoßen und habe es einmal versucht. Ziemlich lecker! Hier meine abgewandelte Version:

Für 2 Portionen:
80 g Buchweizen
80 g Cashewnüsse
80 g Erdmandeln oder geschälte Hanfsamen
4 frische Feigen
Schale einer Bio-Orange
1/4 TL Zimt
1/4 TL gemahlene Vanille
2 EL geschälte Hanf- oder Chiasamen
Ahornsirup

Den Buchweizen und die Cashewnüsse über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am Morgen abspülen und mit den Erdmandeln, 3 Feigen, Orangenschale, Zimt und Vanille pürieren. Die restliche Feige in dünne Scheiben schneiden. Den Brei mit der Feige, Hanfsamen und etwas Ahornsirup servieren.

Nuss-Cous Cous

Standard

nusscouscous

Ein schnelles Getreidefrühstück!

100 g Cous Cous
20 g geröstete, geriebene Haselnüsse
Prise Zimt
Prise Muskatnuss
1-2 EL Ahornsirup

Cous Cous mit der doppelten Menge kochendem Wasser übergießen und quellen lassen. Die restlichen Zutaten unterrühren. Servieren mit Kompott (wie Apfel-Birne), Sojamilch/-joghurt, frischem Obst, Trockenfrüchten (Datteln, Feigen)…

Sorry für das eher uninspirierende Foto, aber manchmal mag ich auch warm essen ;). Schmeckt dafür umso leckerer!

Buchweizen-Bananen-Pancakes

Standard

buchweizenbananenpancakes2

2 kleine Bananen
80 g Buchweizenmehl
80 g glattes Dinkelmehl
1 EL Backpulver
2 EL Maisstärke (20 g)
1 EL Leinsamen oder Chia-Samen
Prise Zimt
Prise Muskat
Prise gemahlene Vanille
250 ml Sojamilch
2 EL Öl
Ahornsirup zum Servieren

Die Banane in dünne Spalten schneiden. Buchweizenmehl, Dinkelmehl, Backpulver, Maisstärke, Leinsamen, Zimt, Muskat und Vanille vermischen. Sojamilch und Öl unterrühren und dann die Hälfte der Banane unterheben. Die Pancakes in einer mit Öl befetteten Pfanne herausbacken. Mit der restlichen Banane und Ahornsirup servieren.

Herbstmüsli

Standard

herbstmuesli

Müsli kann man auch gut unterwegs essen. Ich mag mein Müsli eher „gatschig“, also die Haferflocken sollen schön durchweicht sein. Daher mische ich alle Zutaten zusammen und nehme es so mit. Wer die Getreideflocken eher kernig mag, kann diese in einem extra Behälter mitnehmen und erst kurz vor dem Essen untermischen.

30-50 g feine Haferflocken
1 EL geschroteter Leinsamen
3 Zwetschgen
1 Birne oder 1 Apfel
100 g Weintrauben
1-2 EL gemahlene Nüsse
Zimt

Die Haferflocken über Nacht oder mind. 1/4 Stunde in Wasser einweichen. Das Obst klein schneiden und dann alle Zutaten vermengen.

Rava Upma mit Korianderchutney

Standard

ravaupmakorianderchutney

In Südindien ist Upma ist ein traditionelles Frühstück auf der Basis von Semolina (Hartweizengrieß), ähnlich einem pikanten Grießbrei. Eines meiner Lieblingsfrühstücke vor allem in der kalten Jahreszeit und nach Yoga :-).

Rava Upma

ravaupma

175 g Semolina-Grieß (Hartweizengrieß) oder Vollkorngrieß
1 Tasse gemischtes Gemüse (Erbsen, Karotten, Fisolen, Zucchini, Karfiol, Spinat, Mangold usw.)
1 Tomate
750 ml Wasser
2 EL Kokosraspeln
1/2 cm Ingwer, geschält und gerieben
2-3 EL frischer Koriander, gehackt
Salz

Gewürze:
1 EL Öl
1/2 TL schwarze Senfsamen
2 TL Urad Dal (gespaltene und geschälte Uradbohnen)
2 TL Chana Dal (gespaltene Kichererbsen)
6-8 Curryblätter, frisch oder getrocknet
1 Chili, Kerne entfernt und gehackt
Prise Asafoetida (Teufelsdreck)

Den Grieß in einer trockenen Pfanne oder Topf rösten, bis er zu rauchen beginnt. Dann in einer Schüssel beiseite stellen. Im selben Topf das Öl erhitzen, die Senfsamen, Urad und Chana Dal dazugeben und goldbraun rösten. Nun Curryblätter und Chili sowie Asafoetida beigeben. Dann das Gemüse und die Tomate hinzufügen und für eine Minute anbraten. Das Wasser hinzufügen und zum Kochen bringen. Flamme zurückdrehen und unter Rühren den Grieß langsam einrühren. Auf niedriger Flamme für einige Minuten kochen, dann Kokosraspel und Ingwer einrrühren und Deckel aufsetzen. Nach 5 Minuten die Flamme abdrehen und den gehackten Koriander einrühren. Mit Salz abschmecken und noch 10-15 Min. nachquellen lassen.

Anmerkung: Urad und Chana Dal, Asafoetida sowie alle Gewürze bekommt man in indischen Lebensmittelgeschäften.

Korianderchutney

korianderchutney

1 Tasse Kokosrapseln
1/2 Bund Koriander
1 Chili
3 Curryblätter
1 TL Zitronensaft
2-3 EL Wasser
Salz

Alles zusammen pürieren und mit dem Upma servieren.

Mehr indische Rezepte findet Ihr unter Rezepte – Indisch.

Kürbisporridge

Standard

Ein super leckeres Herbstfrühstück!

1/2 T. Kürbispüree
1/2 T. Sojamilch
1/4-1/2 T. Wasser
1/4 T. Hafer- oder Dinkelflocken (fein)
1/2 TL Zimt
1/4 TL Nelkenpulver
Prise Muskatnuss
Zucker (nach Geschmack)

Alle Zutaten zusammen zum Kochen bringen. Ca. 15 Min. auf kleiner Flamme köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Wer mag, kann noch Zucker hinzufügen.

Rosinen Scones

Standard

1 Tasse Universalmehl
1 Tasse Dinkelvollkornmehl
1/2 TL Salz
2 1/2 TL Backpulver
75 g vegane Margarine (Alsan, Provamel etc.)
1/2 Tasse Rosinen
2 Portionen Orgran-Eiersatz oder 2 EL Sojamehl und 4 EL Wasser
6 EL Soja-Cuisine
Sojadrink zum Bestreichen

Ofen auf 160 °C (Heißluft) vorheizen. Mehle, Salz, Backpulver verrühren. Margarine mit einer Gabel in das Mehl einarbeiten (oder mit den Fingern unterkrümeln). Rosinen unter die Mehlmischung mengen. Eiersatz in einer zweiten Schüssel aufschlagen bzw. Sojamehl mit dem Wasser verrühren. Sojacuisine unter Eiersatz rühren und diese Mischung zur Mehlmischung geben. Zu einem Teig verkneten. Auf einem Backblech (mit Backpapier belegen)  aus dem Teig einen Kreis formen (ca. 1 cm Dicke, 20 cm Durchmesser). Mit einem Messer in 8 Stücke teilen, nur halb, nicht ganz durchschneiden. Mit Sojadrink bestreichen. Für 20-25 Min. goldbraun backen. Mit Marmelade servieren.

Abgewandelt nach einem Rezept von Ed Brown.

Bananentoast

Standard

bananentoast

Vollkorntoastbrot

1 Banane
200 ml Sojadrink
1 EL Maisstärke

Öl zum Braten

Banane mit Sojadrink und Maisstärke pürieren. In einen tiefen Teller leeren. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Eine Scheibe Vollkorntoast in der Bananenmischung beidseitig wenden (nur wenden, nicht ansaugen lassen) und in der Pfanne auf beiden Seiten goldbraun braten. Mit frischem Obst servieren.

Nach folgendem Rezept: http://www.ivu.org/recipes/snacks/banana-french.html

Bananen-Frühstücksshake

Standard

Bananen-Frühstücksshake

3 EL Haferflocken oder Müslimischung
1 Banane
250 ml Sojadrink

Haferflocken in wenig Wasser einweichen und mit Banane und Sojadrink pürieren.

Varianten: Nussbutter oder Hanfsamen hinzufügen. Auch eingeweichte Trockenfrüchte gehen.
logo veganmofo2