Archiv der Kategorie: Rezepte – Getränke

Grüne Smoothies

Standard

grueneshmoothies

Ein grüner Smoothie ist eines meiner Standardfrühstücke :). Daher heute ein ganzer Post über grüne Smoothies!

Was macht den grünen Smoothie grün?

Einer der Hauptbestandteile eines grünen Smoothies ist grünes Blattgemüse. Dadurch ergibt sich die schöne grüne Farbe, denn das Blattgemüse enthält jede Menge Chlorophyll, das auch antioxidative Wirkung hat. Hier einige Sorten, die man verwenden kann:

Grünkohl:

gruenkohlblaetter

Grünkohl ist reich an Vitamin C (105 mg/100 g), Beta-Carotin (3 mg/100 g; dieses kann jedoch nur aus gekochtem Grünkohl gut verwertet werden), Vitamin K (0,25 mg/100 g) und auch an Kalzium (212 mg/100 g). Obwohl er sehr wenig Fett enthält, liefert er dennoch eine gute Menge an Omega 3-Fettsäuren (314 mg/100 g). Außerdem ist er eine tolle Ballaststoffquelle!

Schwarzkohl:

schwarzkohlblaetter

Schwarzkohl ist auch unter dem Namen Palmkohl oder „Cavallo Negro“ bekannt. Die Inhaltsstoffe sind ähnlich dem Grünkohl.

Spinat:

spinatblaetter

Spinat ist reich an Folsäure (145 mcg/100 g), Beta-Carotin (4,7 mg/100 g) und Vitamin K (0,28 mg/100 g). Der Eisengehalt ist zwar nicht so hoch wie früher angenommen, jedoch noch immer gut (4,1 mg/100 g).

Mangold:

Auch Mangold kann in kleinen Mengen verwendet werden.

Rote Rübenblätter, Kohlrabiblätter:

rotenruebenblaetter

Auch die jungen Blätter von roten Rüben oder Kohlrabi eignen sich. Sie sind reich an Chlorophyll und Ballaststoffen.

Wildgemüse:

Vor allem im Frühling können neutral schmeckende Wildpflanzen verwendet werden. Ich verwende va. Brennessel und zum Teil Malve.

Wie mache ich einen grünen Smoothie?

Ich verwende kein striktes Rezept, eher eine Mischung aus dem, was der Garten gerade hergibt :).

Mein Grundrezept:
1/2 Tasse Wasser
1-2 Tassen Grünzeug (siehe oben); Blattrippen entfernen
1 Banane (ev. gefroren) oder 1/2 Avocado (für die Cremigkeit)
1 Tasse sonstiges Obst (Beeren, Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Weintrauben, Melonen, Orangen usw.); sollte zum Teil gefroren sein
1-2 EL Leinsamen oder Chia-Samen

Ich verwende immer einen Teil gefrorenes Obst oder weniger Wasser und stattdessen einige Eiswürfel, damit der Smoothie beim Mixen nicht warm wird.

An sonstigen Zutaten gebe ich abwechselnd hinzu: Nüsse (meist Mandeln), Goji-Beeren, gemahlene Vanille, Kakao- oder Carobpulver, Hanf-Eiweißpulver, Gerstengraspulver

Was brauche ich noch für einen grünen Smoothie?

Ein guter Mixer ist wichtig, damit man eine „glatte“ Konsistenz bekommt, die den Smoothie zum Smoothie macht. Man kann es natürlich auch mit einem Stabmixer versuchen, allerdings kann man hier meist keine gefrorenen Früchte verwenden und es kann sein, dass Fasern und kleine Blattstücke vom grünen Gemüse zurückbleiben.

Was gibt es noch zu beachten?

Einen grünen Smoothie sollte man möglichst bald nach dem Mixen konsumieren, da das Chlorophyll oxidiert. Dadurch bekommt der Smoothie erstens eine „graue“ Farbe und die antioxidative Wirkung des Chlorophylls geht verloren.

Unter folgenden Links gibt es noch zusätzliche Info über grüne Smoothies:

Grüne Smoothies.de
Victoria Boutenko (die „Erfinderin“ der grünen Smoothies)
Dreena Burton: Green Smoothies 101 (Englisch)

Bücher:

Guth, Hickisch, Dobrovicova: Grüne Smoothies, GU Verlag.
Boutenko: Grüne Smoothies: lecker, gesund & schnell zubereitet, Hans-Nietsch-Verlag.
Boutenko: Green for Life: Grüne Smoothies nach der Boutenko-Methode, Hans-Nietsch-Verlag.
Kügler-Anger: Vegane Rohköstlichkeiten aus dem Mixer. Pala Verlag.

Mehr Rohkostrezepte findet Ihr hier Rohkost – Rezepte.

Chai

Standard

chai

Mein Lieblings-Chairezept habe ich vor langer Zeit auf Vegweb gefunden. Hier ist es:

25 Nelken
12-15 grüne Kardamonkapseln
2 EL Fenchelsamen
2 Zimtstangen
1/2 TL Pfefferkörner
4 Lorbeerblätter
1 Scheibe Ingwer (ca. 0,5 cm dick)
1,75 l Wasser
2 Beutel Schwarztee
6 EL Vollrohrzucker oder Jaggery
250 ml Soja- oder Hafermilch

Nelken, Kardamonkapseln, Fenchelsamen, Zimtstangen, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Ingwer und Wasser zum Kochen bringen und 30 Min bis zu 1 Std. kochen lassen. Danach Teebeutel hinzufügen und für 10 Min. ziehen lassen. Teebeutel herausnehmen und über ein Sieb abgießen um die Gewürze zu entfernen. Zucker und Sojamilch hinzufügen und genießen!

Tipp: Sehr lecker schmeckt auch noch etwas gemahlene Vanille (oder einen Teil des Zuckers durch Vanillezucker ersetzen). Im Winter kann man auch getrocknete Bio-Orangenschale mit den Gewürzen mitkochen, gibt ein sehr feines Aroma!

Mehr indische Rezepte findet Ihr unter Rezepte – Indisch.

Marillen-Cashew-Smoothie

Standard

marillencashewsmoothie

3-4 Marillen
125 g Sojajoghurt
200 ml Sojamilch
3 EL Cashews
2 TL Limettensaft
2 TL Vollrohrzucker
Prise Kardamon
Zitronenmelisse zum Garnieren

Alle Zutaten bis auf die Zitronenmelisse in einen Mixer geben und pürieren. Mit der Zitronenmelisse garniert kalt servieren.

Karotten-Orangen-Smoothie

Standard

karottenorangensmoothie

Super orange Farbe und super lecker!

250 g Karotten
250 ml Orangensaft (oder 3 Orangen)
1-2 Eiswürfel
1-2 TL Pflanzenöl (z.B. Leinöl, Walnussöl)

Karotten schälen und in kleine Stücke schneiden und in den Mixer geben (dafür wird ein starker Mixer benötigt, sonst muss man einen Entsafter verwenden), Orangensaft, Eiswürfel und Öl hinzufügen und mixen, bis der Smoothie glatt ist.

Sunkiss-Smoothie

Standard

sunkisssmoothie

Perfekt zum Wetter mein Smoothie von heute morgen!

30 g Mandeln, über Nacht in Wasser eingeweicht
1 Mango, geschält in Stücken
1 Orange, geschält
Saft einer Zitrone
1 TL Bio-Orangenschale
1 TL Bio-Zitronenschale
7 Eiswürfel (nur verwenden, wenn man einen starken Mixer hat; sonst mehr Wasser)
1 EL Chia-Samen oder Leinsamen
50 ml Wasser
gemahlene Vanille

Alle Zutaten zusammen pürieren (ich mach’s im Vitamix).

Einen schönen Tag Euch allen :).

Gemüsecocktail

Standard

Eine nette Abwechslung zu Früchtesmoothies :). Das Rezept ist abgewandelt aus dem Vitamix-Kochbuch.

2 Tomaten
1/2 – 1/4 grüner Paprika
1 Karotte (wenn man nicht so einen starken Mixer, wie den Vitamix hat, kann man alternativ auch Karottensaft nehmen)
1 Zweig frischer Koriander oder Petersilie
3-4 Basilikumblätter
ein paar Spritzer Tabascosauce
ein paar Eiswürfel und etwas Wasser
Prise Salz und Pfeffer

Alle Zutaten zusammen im Vitamix pürieren und sofort genießen.

Der Vitamix für dieses Rezept wurde zum Testen von Perfekte Gesundheit zur Verfügung gestellt.

Marillen-Himbeer-Smoothie

Standard

Super einfach, aber super lecker! Und der Vitamix püriert alles samtig fein!

2-3 Marillen
100-150 g Himbeeren (Tiefkühl ist auch möglich)
ev. etwas Wasser

Marillen und Himbeeren zusammen im Vitamix pürieren. Ev. etwas Wasser zum Verdünnen hinzufügen. Fertig!

Der Vitamix für dieses Rezept wurde zum Testen von Perfekte Gesundheit zur Verfügung gestellt.

Wassermelonen-Minze-Saft

Standard

600 g Wassermelone, ohne Schale und Kerne
1 schwache Handvoll Minze
Eiswürfel

Die Wassermelone in grobe Stücke schneiden und mit der Minze und einigen Eiswürfel in einem Mixer (z.B. Vitamix) für 1-2 Min. pürieren. (Wer über keinen starken Mixer verfügt, kann zuerst nur die Wassermelone und Minze pürieren, dann die Eiswürfel hinzufügen und für einige Minuten vor dem Servieren stehenlassen).

Der Vitamix für dieses Rezept wurde zum Testen von Perfekte Gesundheit zur Verfügung gestellt.

Pfirsich-Brombeer-Shake

Standard

Pfirsich-Brombeer-Shake

1 Pfirsich
100 g Brombeeren
50 g Sojajoghurt
100 ml Soja- oder Reisdrink
1 EL Agave-Dicksaft

Pfirsich waschen, vierteln und vom Kern lösen. Brombeeren waschen. Alle Zutaten zusammen pürieren. Gekühlt servieren.

Carob-Bananen-Shake

Standard

Carob-Bananen-Shake

2 Bananen, in Scheiben geschnitten und gefroren
2 EL Carobpulver
150 ml Soja- oder Reisdrink
1 EL Leinsamen, geschrotet (optional)

Bananen für 10-15 Minuten antauen lassen (oder für ca. 20 Sekunden in die Mikrowelle stellen). Mit allen anderen Zutaten pürieren.

Anmerkung: Man kann den Shake auch mit ungefrorenen Bananen machen, mit gefrorenen schmeckt er jedoch besser. Überreife Bananen kann man in Scheiben schneiden und einfrieren. Diese eignen sich für Shakes oder Eis.