Archiv der Kategorie: Rezepte – Japanisch

Sushi

Standard

sushi.jpg   

Noriblätter, geröstet

Matte zum Rollen

Sushi-Reis (für ca. 2 Rollen):
1 Tasse (250 ml) Sushi-Reis
1 1/4 Tassen Wasser

Essigmischung für den Sushi-Reis:
3 EL Reisessig
3/4 TL Salz
3/4 EL Zucker

Sushi-Füllung:
Avocado
Gurke, geschält, entkernt
Karotte, geschält, blanchiert (optional)
Paprika
Frühlingszwiebel
Gegrillte Shiitakepilze
Räuchertofu oder Tofu in Sojasauce gebraten
Tempeh, in Sojasauce gebraten
Sesamsamen
Wasabi

Ingwer-Sojasauce:
2 EL Sojasauce
1 1/2 EL Wasser
1/2 TL Zucker
1 TL Sesamöl
1 Knoblauchzehe
Daumengroßes Stück Ingwer

Am besten zuerst die Ingwer-Sojasauce zum Dippen der Sushi vorbereiten. Dazu Ingwer und Knoblauch fein hacken und mit allen restlichen Zutaten vermischen.

Für den Sushi-Reis: Reis und Wasser auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten gar kochen lassen. Wer Zeit hat, kann den Reis vorher 30 Minuten einweichen (Einweichwasser verwerfen und dann mit 1 1/4 Tassen Wasser aufgießen und kochen). Für die Essigmischung Reisessig, Salz, Zucker vermischen und kurz (in der Mikrowelle) erhitzen, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben. Ist der Reis gar, 10 Minuten abkühlen lassen. Dann mit der Essigmischung übergießen und mit einem Holzkochlöffel wenden, bis sich der Reis abgekühlt hat.

Für die Sushi-Füllung: Während der Reis kocht, kann man die Füllungen vorbereiten. Es gibt sicher noch viel mehr Möglichkeiten sein Sushi zu füllen, also einfach nach Geschmack, Lust und Laune auswählen. Das Gemüse vorbereiten und am besten Gemüse, Tofu oder Tempeh in dünne Streifen schneiden. Bei der Menge beachten, dass man pro Rolle nur ca. 2 Streifen braucht, sonst wird die Rolle zu dick zum Aufrollen.

Rollen der Sushi:

Alles vorbereiten.

 sushi1.jpg    

Ein Noriblatt auf die Matte legen. Den Reis und eine Schüssel mit Wasser bereitstellen.

 sushi2.jpg    

Die Hände mit Wasser befeuchten, etwas Reis nehmen und gleichmäßig auf das Noriblatt drücken. So fortfahren bis das ganze Noriblatt (außer am oberen Rand ca. 4-5 cm frei lassen) mit Reis bedeckt ist. Die Hände immer wieder anfeuchten, damit der Reis nicht an den Händen kleben bleibt. Die Reisschicht sollte ca. 1/2 cm dick sein.

  sushi3.jpg  

Am unteren Rand mit Füllung belegen.

  sushi4.jpg  

Die Matte nehmen, die Füllung mit den Händen fixieren und das Ganze fest aufrollen. Das freigelassene Ende des Noriblatts mit Wasser bestreichen um die Rolle zu verkleben.

  sushi5.jpg 

  sushi6.jpg

Die Rolle mit einem scharfen Messer in ca. 1 1/2 cm breite Stücke schneiden. Mit der Ingwer-Sojasauce oder nur Sojasauce servieren.

Advertisements