Archiv der Kategorie: Rezepte – Kuchen und Torten

Vollkorn-Zwetschken-Streuselkuchen

Standard

vollkornzwetschkenstreuselkuchen

Streusel:
100 g Dinkelvollkornmehl
50 g Vollrohrzucker
1 TL Zimt
1/4 TL Muskatnuss
60 ml Öl

Kuchen:
150-200 g Zwetschken
180 ml Sojamilch
1 TL Apfelessig
50 g Vollrohrzucker
1/4 TL gemahlene Vanille
60 ml Öl
140 g Dinkelvollkornmehl
2 TL Backpulver
Prise Salz

Ofen auf 170 °C (Heißluft) vorheizen. Eine 21×21 cm Kuchenform mit Öl ausfetten. Für die Streusel in einer kleinen Schüssel das Dinkelvollkornmehl, Vollrohrzucker, Zimt und Muskatnuss mit einer Gabel verrühren. Dann das Öl dazugeben und mit der Gabel (oder mit den Händen) vermengen bis Streusel entstehen.

Die Zwetschken entkernen und halbieren.

Für den Teig in einer kleinen Schüssel Sojamilch und Apfelessig verrühren und kurz stehen lassen. Dann Vollrohrzucker, Vanille und Öl hinzufügen und gut verrühren. In einer weiteren großen Schüssel Dinkelvollkornmehl und Backpulver sowie Salz verrühren. Dann die Sojamilch-Mischung unterrühren. Den Teig in die Form gießen, die Zwetschkenhälften mit der Schnittfläche nach oben auf den Teig legen und dann die Streuselmasse darübergeben und leicht andrücken. Für ca. 30-35 Min. backen.

vollkornzwetschkenstreuselkuchen2

Zucchinibrownies

Standard

zucchinibrownies1

Durch einen anderen Vegan Mofo-Blog (leider weiß ich nicht mehr durch welchen :() bin ich auf diese Zucchinibrownies gekommen. VOLLTREFFER!! Diese Brownies sind VERDAMMT lecker und kein Mensch merkt, dass da Zucchini drin sind :). Hier das von mir abgewandelte Rezept:

220 g Zucchini
60 ml Öl
125 g Sojajoghurt
200 g Vollrohrzucker
110 g Dinkelvollkornmehl
100 g glattes Dinkelmehl
50 g dunkles Kakaopulver
1/4 TL gemahlene Vanille (oder 1 EL Vanillezucker)
1 1/2 TL Backpulver
Prise Salz

Ofen auf 160 ° C (Unter-/Oberhitze) vorheizen. Eine Kuchenform (35 x 23 cm) mit Öl ausfetten. Die Zucchini in kleine Würfel schneiden. In der Küchenmaschine die Zucchini mit dem Öl, Sojajoghurt und Zucker pürieren. Dinkelvollkornmehl, glattes Dinkelmehl, Kakaopulver, Vanille, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Die pürierte Zucchinimischung unter die Mehlmischung rühren. Die Masse in die Kuchenform geben, glatt streichen und ca. 20-25 Min. backen.

zucchinibrownies2

Quinoa-Heidelbeerkuchen

Standard

Quinoaheidelbeerkuchen

Dieses Rezept ist hervorragend geeignet, um Reste von gekochtem Quinoa (oder Hirse) zu verwerten.

160 g Maismehl
110 g Vollkornmehl
2 TL Backpulver
Prise Salz
180 g gekochter Quinoa (gekocht gewogen)
Schale einer Bio-Zitrone
50 g Zucker
125 ml Sojamilch
60 ml Öl
150 g Heidelbeeren

Ofen auf 170 °C (Heißluft) vorheizen. Eine Kuchenform (21 x 21 cm) mit Öl ausfetten. Maismehl, Vollkornmehl, Backpulver, Salz vermengen. In einer zweiten Schüssel Zitronenschale, Quinoa, Zucker, Sojamilch und Öl verrühren. Unter das Mehl heben und gleichzeitig vorsichtig die Heidelbeeren unterheben. In die Form gießen, glatt streichen und ca. 30 Min. backen.

Birnen-Haselnuss-Kuchen

Standard

birnenhaselnusskuchen

180 g Dinkelvollkornmehl
75 g Gerstenmehl
25 g Hafermehl
75 g Zucker
65 g Haselnüsse, geröstet und gerieben
5 TL Backpulver
2 TL Vanillezucker
1 TL Muskatnuss
1/8 TL Zimt
Prise Nelke
Prise Salz
375 ml Sojamilch
2 EL Öl
2-3 große Birnen

Ofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine 21×21 cm Kuchenform mit Öl bestreichen. Birnen schälen, entkernen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Dinkelvollkornmehl, Gerstenmehl, Hafermehl, Zucker, Haselnüsse, Backpulver, Vanillezucker, Muskatnuss, Zimt, Nelke und Salz vermischen. Dann Sojamilch und Öl hinzufügen. Teig in die Form gießen und mit Birnen belegen. Ca. 30-40 Min. backen.

Anmerkung: Ich experimentiere in letzter Zeit gerne mit unterschiedlichen Mehlsorten, wie bei diesem Kuchen mit Gersten- und Hafermehl. Da ich eine Getreidemühle habe ist das kein Problem. Wer keine Getreidemühle hat, kann das Hafermehl herstellen, indem er Haferflocken in der Küchenmaschine vermahlt. Sonst kann man die beiden Mehlsorten auch durch Dinkel- oder Weizenmehl ersetzen.

Süßkartoffel-Pie

Standard

1 Rezept Tortenboden (ich empfehle dieses Rezept)

600 g Süßkartoffeln
2 EL Maisstärke
60 ml Ahornsirup
180 ml Sojamilch
1 TL Zimt
1/2 TL Ingwer
1/4 TL Mukatnuss
Prise Nelkenpulver
1 TL Agar Agar Pulver

Zuerst den Teigboden herstellen und ruhen lassen. Ofen auf 170 °C (Heißluft) vorheizen. In der Zwischenzeit die Süßkartoffeln mit wenig Wasser dämpfen. Dann die Süßkartoffeln und alle anderen Zutaten für die Füllung glatt pürieren. Den Teig ausrollen und in eine runde 23 cm-Pie Form legen. Füllung eingießen und ca. 30-40 Min. backen. Vor dem Anschneiden abkühlen lassen.

Quittenkuchen

Standard

1-2 Quitten
1/4 Tasse Öl
1/4 Tasse Sojajoghurt
1/2 Tasse Apfelmus
1/4 Tasse Sojamilch
3/4 Tasse Vollkornmehl
3/4 Tasse Universalmehl
2 1/2 TL Backpulver

Zum Bestreuen:
1/4 Tasse Zucker
1/2 TL Zimt

Ofen auf 180 °C (Heißluft) vorheizen. Quitten entkernen und in dünne Scheiben schneiden. In etwas Wasser dünsten bis sie fast ganz durch sind. Zur Seite stellen und kurz abkühlen lassen. Eine Kuchenform (23 cm) ausfetten. Vollkornmehl, Universalmehl und Backpulver gut vermengen. In einer zweiten Schüssel. Öl, Zucker, Sojajoghurt, Apfelmus und Sojamilch gut verrühren. Die Mehlmischung dazugeben und durchrühren. Teig in die Form geben, glattstreichen, mit den Quittenscheiben belegen und Zucker-Zimt-Mischung darüberstreuen. Ca. 30 Min. backen.

Karotten-Rosinenkuchen

Standard

Ich weiß nicht, ich kann mich nicht mehr aufraffen, Muffins zu backen. Das Abwaschen der Form ist so aufwändig ;). Deshalb mach‘ ich meist diese Art von Kuchen (und hab nur eine Form abzuwaschen ;)).

200 g Mehl (entweder 100% Vollkorn oder eine Mischung aus Vollkorn und Universal)
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron (Speisesoda)
1 TL Zimt
Prise Muskatnuss
Prise Nelkenpulver
50 g Zucker
Prise Salz
250 ml Sojamilch
50 ml Rapsöl
3 mittlere Karotten, gerieben (insgesamt 2 Tassen à 250 ml)
75 g Rosinen

Ofen auf 170 °C (Heißluft) vorheizen. Eine 20 cm-Kuchenform ausfetten. Mehl mit Backpulver, Natron, Zimt, Muskatnuss, Nelkenpulver, Zucker und Prise Salz verrühren. Sojamilch und Rapsöl unterrühren und gleichzeitig die Karotten und Rosinen unterheben. Teig in die Form gießen, glatt streichen und ca. 50 Min. backen (Stäbchenprobe machen).

Buchweizenvollkorn-Zwetschgenkuchen

Standard

Eine Variante des Zwetschgenkuchen auf luftig leichtem Buchweizenbiskuit:

120 g Buchweizenvollkornmehl
40 g Universalmehl
1/2 Pkg. Backpulver
50 g Zucker
1 gestr. TL Zimt
1 gestr. TL Kardamon
1/8 TL Salz
250 ml Sojamilch
2 EL Rapsöl
15-20 Zwetschgen, entkernt und halbiert

Backofen auf 170 °C (Heißluft) vorheizen. Form (ca. 20 x 20 cm) mit Öl ausfetten. Buchweizen- und Universalmehl mit dem Zucker, Backpulver, Zimt, Kardamon und Salz in einer Schüssel vermengen. Sojamilch und Rapsöl dazu und mit dem Schneebesen verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. In die Form gießen, mit den Zwetschgen belegen und im Ofen ca. 20-25 Min. backen.

Ringlotten-Nektarinenstrudel

Standard

1 Pkg. Strudelteig
50 g Semmelbrösel
1 EL Öl oder vegane Margarine
250 g Ringlotten
2-3 Nektarinen
Zimt
Nelkenpulver
Muskatnuss, gerieben
abgeriebene Schale einer Bio-Orange
Fett zum Bestreichen

Ofen auf 160 °C (Heißluft) vorheizen. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Semmelbrösel anschwitzen, bis sie goldbraun sind (Achtung: verbrennt leicht). Beiseite stellen und abkühlen lassen.  Ringlotten und Nektarinen vom Kern entfernen und klein schneiden. Ringlotten- und Nektarinenwürfel mit Zimt, Nelkenpulver und ev. abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone vermengen, wer möchte kann die Fülle auch noch zuckern (va. wenn die Ringlotten eher sauer sind). Die Strudelteigblätter dazwischen mit etwas Fett bestreichen. Dann die Brösel und die Fülle auf den Strudelteig geben.  Aufrollen, auf ein mit Backpapier belegte Blech heben und ca. 20-30 Min. backen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Kirsch-Mohnkuchen

Standard

175 g Dinkelvollkornmehl
50 g glattes Mehl
75 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Pkg. Backpulver (15 g)
1/2 TL Salz
2 EL Mohnsamen
125 ml Sojamilch
2 TL Essig
50 ml Rapsöl
150 ml Wasser
200 g entkernte Kirschen

Ofen auf 170 °C (Heißluft) vorheizen. Eine Kuchenform mit Öl ausfetten. In einer Schüssel Mehle, Zucker, Backpulver, Salz und Mohnsamen vermischen. In einer zweiten Schüssel Sojamilch und Essig mit dem Mixer verrühren, dann Öl und Wasser hinzufügen. Die Mehlmischung in 2-3 Schritten unterrühren und mit dem Handmixer noch 1-2 Minuten glattrühren. Teig in die Kuchenform gießen und mit entkernten Kirschen belegen. Im Backofen für 25-30 Min. backen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.