Archiv der Kategorie: Rezepte – Osteuropa

Seitan Paprikás

Standard

3 Zwiebeln
2 EL Öl
300 g Seitan
Pr. Kümmel
2 EL Paprikapulver
2 EL Tomatenmark
500 ml Gemüsebrühe
250 ml Soja cuisine

Zwiebel fein würfeln. Im Öl gut anschwitzen. Seitan in kleine Stücke schneiden und kurz mitanbraten. Kümmel, Paprikapulver und Tomatenmark dazu, kurz mitrösten und dann sofort mit Gemüsebrühe aufgießen. Ca. 30-40 Min. köcheln lassen. Dann Soja cuisine dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen vegane Spätzle/Nudeln und Salat.

Borschtsch

Standard

Borschtsch

1 Zwiebel
1 EL Öl
500 g Rote Rüben (Rote Beete)
2 mittlere Kartoffeln (ca. 300 g)
1 Karotte
3 Zehen Knoblauch
500 ml Gemüsebrühe
500 ml passierte Tomaten
1 Lorbeerblatt
3 Wacholderkörner
1/2 kleiner Krautkopf
Salz
Pfeffer
Soja- oder Hafercuisine oder veganer Sauerrahm (optional)
Dill zum Servieren

Zwiebel würfeln und im Öl anschwitzen. Rote Rüben, Kartoffeln und Karotte ebenfalls schälen und würfeln. Kraut fein hacken (oder Gemüsehobel verwenden). Knoblauch fein hacken. Das Gemüse zu den angebratenen Zwiebeln in den Topf geben. Mit Brühe und passierten Tomaten aufgießen. Lorbeerblatt und Wacholderkörner hinzufügen. Aufkochen lassen, danach Hitze reduzieren und ca. 30-40 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse weich ist. Lorbeerblatt und Wacholderkörner entfernen. Salzen und pfeffern. Wenn gewünscht Soja- oder Hafercuisine hinzufügen bzw. mit veganem Sauerrahm servieren.

Piroschki

Standard

Piroschki

Fülle:
1 Zwiebel
1 EL Öl
500 g Champignons
1 TL Thymian
1 EL Rotweinessig
Paprika
Semmelbrösel

Teig:
250 g Universalmehl
1 EL Öl
1/2 TL Salz
125 ml Wasser

Für die Fülle Zwiebel hacken, in Öl anschwitzen. Champignons in Scheiben schneiden und mit den Gewürzen und Rotweinessig zu den Zwiebeln geben. Braten lassen bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Abkühlen lassen. Wenn gewünscht, kann man ein wenig Semmelbrösel unterrühren.

Für den Teig Mehl auf der Arbeitsfläche aufhäufen und in der Mitte eine kleine Mulde hineindrücken. In die Mulde das Öl und etwas Wasser geben. Von der Seite zur Mitte etwas Mehl in die Mulde streichen und vorsichtig beginnen alles zu einem Teig zu verkneten. Immer etwas Wasser hinzugeben und mindestens 10 Minuten kneten bis ein ganz glatter Teig entsteht. Mit Öl bestreichen, zudecken und für 30 Minuten rasten lassen.

Um die Piroschki fertig zu stellen: Teig in mehrere Portionen teilen und  jeweils auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen. Kreise ausstechen. Ca. 2 TL Fülle auf einen Kreis setzen. Zu einer Tasche zusammenklappen und die Ränder gut verschließen (entweder andrücken oder man verwendet eine Gabel). Auf bemehlter Arbeitsfläche zur Seite legen. Während man die Piroschki fertigstellt, Wasser zum Kochen bringen und salzen. Piroschki im leicht siedenden Wasser gar kochen (bis sie nach oben schwimmen).

Die Piroschki kann man entweder mit Borschtsch servieren oder mit in veganer Margarine gebratenen Zwiebeln.