Archiv der Kategorie: Rezepte – Snacks

Rohkost-Halva

Standard

Rohkost-Halva

Dies ist eine gesunde Variante von Halva, das normalerweise hauptsächlich aus Zucker besteht!

60 g Mandeln
150 g ungeschälte Sesamsamen
150 g weiche Datteln
1-2 TL Rosenwasser (optinal)

Die Mandeln grob hacken. Sesamsamen in der Küchenmaschine fein reiben. Datteln dazugeben und zerkleinern, bis die Masse bindet. Wenn gewünscht, Rosenwasser hinzufügen. Dann die gehackten Mandeln unterkneten, in eine kleine Auflaufform geben und gleichmäßig festdrücken. Für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Schoko-Hanfkugeln (Roh)

Standard

Schoko-Hanfkugeln

Diese rohen Schoko-Hanfkugeln sind tolle Snacks – reich an Eiweiß und gesunden Fettsäuren. Und sie schmecken wie Schoko-Rosinen!

40 g Mandeln
40 g Haselnüsse
165 g Rosinen
50 g Datteln
2 EL Kakaopulver
2 EL Hanfeiweißpulver
1 EL Kokosöl (oder anderes Pflanzenöl)
3 EL Hanfsamen

Mandeln und Haselnüsse fein mahlen. Dann alle Zutaten zusammen in der Küchenmaschine verarbeiten, bis die Masse zu binden beginnt (Vorsicht, dass die Maschine nicht überhitzt. Ev. 1-2 Pausen machen). Masse kurz durchkneten. Kugeln formen und im Kühlschrank aufbewahren.

Orangen-Haselnussbällchen (Roh)

Standard

Orangen-Haselnussbällchen

Meine Rohkostwoche beginnt mit diesen Bällchen, die ganz einfach zu machen und ein super Snack für Zwischendurch oder nach dem Sport sind :).

150 g Haselnüsse
200 g getrocknete Marillen
Schale einer Bio-Orange

Die Haselnüsse fein mahlen. Dann Marillen (ev. kleinschneiden) und Orangenschale dazu in die Küchenmaschine geben und zerkleinern, bis die Masse bindet. Bällchen formen.

Beeren-Cashew-Amaranth-Riegel

Standard

beerencashewamaranthriegel3

Nachdem ich die „Best Riegel“ von Wonni auf ihrem Freude am Kochen-Blog gesehen habe, hat sie mir freundlicherweise den Link zum Rezept verraten. Ihr Rezept stammt von Attila Hildmann, ich habe es jedoch deutlich abgewandelt – mit Zutaten, die leicher zu bekommen sind und auf Basis von Dreena Burton’s „Nicer Krispie Squares„. Schönen letzten Vegan MoFo-Tag! 🙂

150 g gepoppter Amaranth
10-15 g gefriergetrocknete Himbeeren
10-15 g gefriergetrocknete Erdbeeren
40 g Cashewnüsse
1/2 TL gemahlene Vanille
125 ml (160 g) Reissirup
100 g Cashewmus
1/4 TL Agar Agar

beerencashewamaranthriegel1

Eine 21 x 21 cm Kuchenform mit Backpapier auslegen. Amaranth in eine große Schüssel geben. Die gefriergetrockneten Beeren und die Cashewnüsse hacken. Gemeinsam mit der Vanille unter den Amaranth rühren. In einem kleinen Topf Reissirup, Cashewmus und Agar Agar mit einem Schneebesen verrühren und auf kleiner Flamme erhitzen. Kurz aufkochen lassen, dann zur Amaranthmischung geben und sofort gut unterrühren. Die Masse dann in die Kuchenform geben und mit Hilfe eines weiteren kleinen Stück Backpapier festdrücken. Erkalten lassen und dann in Riegel schneiden.

beerencashewamaranthriegel2

Karottenriegel

Standard

karottenriegel1

Diese Riegel schmecken wie eine Art Rohkost-Karottenkuchen und sind super für den Energiekick unterwegs! Man kann die Riegel auch gut einfrieren!

100 g Datteln
40 g Rosinen
80 g Mandeln
40 g Cashewnüsse, Walnüsse oder Paranüsse
1 EL Leinsamen
20 g Kokosraspeln
50 g Karotten (1 mittlere)
3/4 TL Zimt
1 EL Kokosöl
einige Rosinen für die Deko (optional)

Die Datteln und die Rosinen für 1/2-1 Std. in warmen Wasser einweichen und dann abgießen. Mandeln, Cashews, Leinsamen, Kokosraspeln in der Küchenmaschine fein reiben. Die Karotte schälen und mit einer Gemüsereibe fein reiben. Den Zimt und die geriebene Karotte zur Nussmischung hinzufügen. In der Küchenmaschine die eingeweichten und abgegossenen Datteln und Rosinen mit dem Kokosöl zu einer homogenen Masse pürieren. Diese Mischung zur Nussmischung geben und mit den Händen verkneten. Eine Form mit Backpapier auslegen und mithilfe eines zweiten, kleinen Stück Backpapiers die Masse in die Form pressen. In den Kühlschrank stellen.

karottenriegel

Zucchiniröllchen

Standard

Für die Zubereitung der Zucchiniröllchen gibt es zwei Möglichkeiten:
1. „rohe“ Zucchiniröllchen oder
2. „gebratene“ Zucchiniröllchen

Zubereitung Zucchini: 1-2 Zucchini (möglichst gerade gewachsen) der Länge nach in 2-3 mm dicke Streifen schneiden.

Für „rohe“ Zucchiniröllchen Zucchinistreifen auf ein Schneidbrett oder Teller auflegen und salzen. Für 30 Min. einziehen lassen, dadurch lassen sich die Röllchen besser aufrollen. Danach das Salz mit Küchenrolle abtupfen.

Für „gebratene“ Zucchiniröllchen die Zucchinistreifen vorsichtig in etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Danach zur Seite legen und abkühlen lassen.

Die Zucchiniröllchen können unterschiedlich gefüllt werden (ein paar Ideen untenstehend). Zum Füllen ein wenig (schwacher EL) Fülle auf einem Zucchinistreifen verteilen. Aufrollen und mit Zahnstocher fixieren.

Möglichkeiten für Fülle:

Tofu-Kräuter:
150 g Tofu
Kräuter wie Basilikum, Thymian, Oregano, Rosmarin, Petersilie
20 g fein geriebene Cashews oder 1 EL Cashewmus
1/2 TL Hefeflocken
Zitronensaft
Salz

Zubereitung: Tofu zerkrümmeln. Cashews und Hefeflocken hinzufügen. Kräuter fein hacken und unterheben, mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Oliven-Tapenade:
Schwarze Oliven
Thymian
Oregano
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung: Aus den Zutaten mit Hilfe eines Pürierstabs eine Paste herstellen.

Geröstete Paprika-Tofu:
1-2 geröstete Paprika (aus dem Glas oder selbstgemacht)
50 g Tofu
Salz
Pfeffer
Balsamico

Zubereitung: Geröstete Paprika und Tofu pürieren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Balsamico abschmecken.

Zucker-Zimt-Toast

Standard

Zucker-Zimt-Toast

(Vollkorn)Toastbrot
1 TL vegane Margarine pro Scheibe
1 EL Zucker
1/2 TL Zimt

Zucker und Zimt verrühren. Toastbrotscheibe auf beiden Seiten mit je 1/2 TL Margarine bestreichen und in einer Pfanne auf beiden Seiten goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und sofort auf einer Seite etwas Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.

Ingwer-Zitronen-Energiebällchen

Standard

Ingwer-Zitronen-Energiebällchen

100 g Rosinen
60 g Feigen (getr.), klein geschnitten
4 Aprikosen (getr.), klein geschnitten
2 EL geriebene Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse)
3 EL Kokosflocken
2 EL kandierter Ingwer, klein geschnitten
Schale einer Bio-Zitrone
1 TL frischer Ingwer, gerieben
Kokosflocken zum Wälzen

Alle Zutaten, außer die Kokosflocken zum Wälzen, in einer Küchenmaschine zusammen zerkleinern bis eine homogene Masse entsteht. Wenn die Masse zu feucht ist, kann man noch mit zusätzlichen Nüssen oder Kokosflocken binden. Kleine Kugeln formen und in Kokosflocken wälzen. Schmecken besser, wenn man sie eine Nacht im Kühlschrank aufbewahrt.

Hummus-Sandwich

Standard

hummus-sandwich1.jpg

2-3 EL Hummus
Baguette/Pitabrot/Tortilla
Salz
Pfeffer

Gemüse nach Wahl:
gegrillte Melanzani
gegrillte Zucchini
Paradeiser
Salat-/Spinatblätter
geriebene Karotten
Paprika

Brot oder Tortilla mit Hummus bestreichen. Mit gewünschter Gemüsefüllung belegen. Nach Bedarf salzen und pfeffern.