Archiv der Kategorie: Rezepte – Teige

Germteig

Standard

500 g Mehl Type 480
Prise Salz
1 Pkg. Trocken- oder 1/2 Würfel Frischhefe
4 EL Zucker
250 ml Sojadrink
100 g vegane Margarine (z.B. Promavel)

Mehl mit Prise Salz vermischen. Mulde in Mehl formen. Germ, Zucker und ca. 100 ml leicht angewärmten Sojadrink in die Mulde geben. 10 Minuten gehen lassen. Margarine schmelzen. Margarine und restlichen Sojadrink hinzufügen und alles zu einem Teig gut verkneten. An einem warmen Ort 1-2 Std. gehen lassen.

Rezept aus dem Internet.

Advertisements

Pizza

Standard

pizza.jpg

Pizzateig (für 1 große oder 2 kleine Pizzas):
250 g Vollkornmehl
1/2 TL Salz
1 Pkg. Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Germ
1 TL Zucker
2 EL Olivenöl
125 ml Wasser

4-5 EL passierte Tomaten oder Pizzasauce
1/2 TL italienische Kräuter bzw. Pizzagewürz

Pizzabelag (nach Wahl):
Zucchini
Melanzane
Blanchierter Spinat
Champignons
Zwiebel
Paprika
Paradeiser
Blanchierter Brokkoli
Artischockenherzen
Getrocknete Tomaten
Oliven

Alle Zutaten für den Pizzateig in einer Schüssel miteinander verkneten bis ein weicher Teig entsteht. Mit einem Geschirrtuch bedecken und für 1 Std. gehen lassen. Dann Backrohr auf 170 – 180 °C (Umluft) vorheizen. Teig zusammen kneten. Entweder mit dem Nudelholz in eine runde Form bringen oder mit den Händen zu einer Pizza formen (Nudelholz bzw. Hände bemehlen, damit der Teig nicht kleben bleibt). Mit Tomatensauce bestreichen, mit gewünschten Belag belegen und mit Kräutern bestreuen. Im Rohr für ca. 20 Minuten backen.

Anmerkung: Käse auf der Pizza muss nicht unbedingt sein. Wer trotzdem nicht darauf verzichten will, es gibt veganen Käse zu kaufen oder auch die Möglichkeit veganen Käse selbst zu machen. Aber wie gesagt, schmeckt auch ohne :).

Crepe-/Palatschinkenteig

Standard

crepes.jpg

für ca. 6 Stk.:
110 g Universalmehl (Type 480)
40 g Kichererbsenmehl
Prise Salz
1 EL Öl
300 ml Wasser

Die beiden Mehle und Prise Salz vermischen. Öl und Wasser hinzufügen. Mit einem Schneebesen gut verrühren. Teig für 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. In einer Pfanne die Crepes bzw. Palatschinken herausbacken. Am besten funktioniert eine spezielle Crepepfanne oder eine andere anti-haftbeschichtete Pfanne (oft gar kein Öl zum Einfetten nötig).

Anmerkung: Das Kichererbsenmehl kann man ev. durch Sojamehl ersetzen.

Kartoffelteig

Standard

kartoffelteig.jpg

Eignet sich für Obstknödel, Mohn-/Nußnudeln oder Gnocchi 

500 g mehlige Kartoffeln
ca. 150 g Universalmehl (Type 480)
1/2 TL Salz

Die Kartoffeln gar kochen. Heißes Wasser abgießen und die Kartoffeln mit kaltem Wasser abschrecken. Die Kartoffeln schälen. Noch heiß mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Sofort mit dem Mehl und Salz zu einem Teig verkneten (Mehl immer portionsweise zugeben). Nur so viel Mehl verwenden, bis ein weicher Teig entsteht, der nicht mehr klebt. Verwendet man zu viel Mehl, wird der Teig nachher „schwer“.