Archiv der Kategorie: Vegan – Kochbücher

veganolution :. vegane rezepte E-Book Vol. 1

Bild

Hurra, endlich ist es soweit – mein erstes E-Book ist da :).

Cover_klein2

Die letzten Monate habe ich emsig geschnitten, geraspelt, gerührt, gekocht und gebacken und fast 50 ganz neue Rezepte von Frühstück, Salate, Beilagen und Hauptspeisen bis hin zu Kuchen/Muffins/Keksen zusammengestellt. Das Buch enthält Fotos zu allen Rezepten, ein Zutaten-Glossar sowie viele Tipps & Tricks, damit die Rezepte sicher gelingen :).

Ich hoffe, ihr mögt das  Ergebnis :). Viel Spaß und Freude beim Nachkochen! Feedback ist jederzeit willkommen :).

Ihr bekommt das E-Book bei:

Amazon
Apple iTunes Store
Bol.de
Buecher.de/buch.at
Buch.de/Buch.ch
Ciando.de
Weltbild.de (at/ch)
Thalia.de (at/ch)
Hugendubel.de
Mayersche.de
ebook.de
Libreka.de
Txtr.com
Orell Füssli (books.ch)
Lelivre.ch
Neobooks.com

Hier das Rezepteverzeichnis sowie die Fotos zu den Rezepten:

Frühstück:

Bananen-Walnuss-Pancakes

Bananen-Walnuss-Pancakes

Chai-Porridge

Chai-Porridge

Orangen-Grießbrei

Orangen-Grießbrei

Apfel-Nuss-Müsli (ohne Foto)

Hanfwaffeln

Hanfwaffeln

Heidelbeer-Kakao-Smoothie

Heidelbeer-Kakao-Smoothie

Kürbis-Haselnuss-Smoothie

Kürbis-Haselnuss-Smoothie

Zwetschken-Mandel-Chia-Smoothie

Zwetschken-Mandel-Chia-Smoothie

Suppen:

Gemüse-Rollgerstl-Suppe

Gemüse-Rollgerstl-Suppe

Kürbis-Ingwer-Suppe

Kürbis-Ingwer-Suppe

Minestrone

Minestrone

Rote Rüben-Kokos-Suppe

Rote Rüben-Kokos-Suppe

Salate:

LinsenApfelsalat

Linsen-Apfelsalat mit Curry-Mandel-Dressing

Mediterraner Quinoa-Salat

Mediterraner Quinoa-Salat

Cous Cous-Salat Marokko

Cous Cous-Salat Marokko

Beilagen:

Gerösteter Karfiol mit Kräutern und Mandeln

Gerösteter Karfiol mit Kräutern und Mandeln

Karotten in Basilikum-Cashew-Creme

Karotten in Basilikum-Cashew-Creme

Kraut auf indische Art

Kraut auf indische Art

Sesam-Fisolen

Sesam-Fisolen

Hauptspeisen:

Aloo Mattar

Aloo Mattar

Tofu in Tomaten-Curry-Sauce

Tofu in Tomaten-Curry-Sauce

Mung Dal mit Tofu-Panir

Mung Dal mit Tofu-Panir

Chili sin Carne

Chili sin Carne

One Pot-Pasta Asia Style

One Pot-Pasta Asia Style

Süßkartoffel-Kürbis-Gratin

Süßkartoffel-Kürbis-Gratin

Veganes Reisfleisch

Veganes Reisfleisch

Zartweizen-Mangold-Risotto

Zartweizen-Mangold-Risotto

Aufstriche:

Käferbohnen-Kürbiskern-Aufstrich

Käferbohnen-Kürbiskern-Aufstrich

Karotten-Hummus

Karotten-Hummus

Saucen:

Cashew-Creme (ohne Foto)

Koriander-Limetten-Pesto

Koriander-Limetten-Pesto

Kuchen, Muffins und Kekse:

Apfelkuchen

Apfelkuchen

Cranberry-Haselnuss-Kuchen

Cranberry-Haselnuss-Kuchen

Dinkel-Mohnstriezel

Dinkel-Mohnstriezel

Fettfreier Karottenkuchen

Fettfreier Karottenkuchen

Lisa's Beeren-Muffins

Lisa’s Beeren-Muffins

Schoko-Feigen-Muffins

Schoko-Feigen-Muffins

Erdnuss-Sesam-Schoko-Bällchen

Erdnuss-Sesam-Schoko-Bällchen

Kürbiskern-Orangen-Bällchen

Kürbiskern-Orangen-Bällchen

Kaffee-Kardamon-Kekse

Kaffee-Kardamon-Kekse

Mandelkekse mit Dattelkaramell

Mandelkekse mit Dattelkaramell

Macadamia-Weiße Schoko-Cookies

Macadamia-Weiße Schoko-Cookies

Schoko-Haselnuss-Cookies

Schoko-Haselnuss-Cookies

Zitronen-Polenta-Cookies

Zitronen-Polenta-Cookies

Gebäck:

Gemüsemuffins

Gemüsemuffins

Basic-Vollkornbrot

Basic-Vollkornbrot

E-Book kaufen bei:

Amazon :. Apple iTunes Store :. Bol.de :. Buecher.de/buch.at :. Buch.de/Buch.ch :. Ciando.de :. Weltbild.de (at/ch) :. Thalia.de (at/ch) :. Hugendubel.de :. Mayersche.de :. ebook.de :. Libreka.de :. Txtr.com :. Orell Füssli (books.ch) :. Lelivre.ch :. Neobooks.com

Advertisements

Vegetarisch kochen für jeden Tag – Tanja Dusy

Standard

Dieses vegetarische Kochbuch von Tanja Dusy ist wirklich aussergewöhnlich schön bebildert. Es ist eingeteilt in Rezeptkategorien (z.B. Salate & Dressings; Saucen, Dips & Brotaufstriche; Hauptgerichte usw.). Das Tolle an diesem Buch sind nicht nur die Bilder, sondern, dass es in jeder Kategorie für jede Jahreszeit Rezepte bietet. Diese sind einfach nachzukochen und von Tanja Dusy wirklich kreativ zusammengestellt. Ganz super ist auch, dass sich viele Rezepte immer wieder unterschiedlich kombinieren lassen. So kommt sicher keine Langeweile auf :). Vegane Rezepte sind extra gekennzeichnet, aber auch die meisten der nicht explizit veganen Rezepte lassen sich ohne tierische Zutaten kochen. Der einzige Wehrmutstropfen an diesem Buch ist die falsche Info in der einführenden Zutatenbeschreibung, in der erwähnt wird, Tempeh sei eine gute Vitamin B12-Quelle *seufz*, dies ist leider nicht korrekt.

Tanja Dusy
Vegetarisch kochen für jeden Tag
GU-Verlag, 2012
ISBN-978-3-8338-2521-7

Brotaufstriche selbst gemacht – Jutta Grimm

Standard

Ideen für Brotaufstriche sind immer gefragt in meiner Küche, vor allem zu selbst gemachtem Brot :). In diesem kleinen Büchlein von Jutta Grimm „Brotaufstriche selbst gemacht“ bin ich fündig geworden. Das Buch bietet über 150 verschiedene Rezepte und obwohl es vegetarisch angelegt ist, lassen sich z.B. alle Rezepte mit Butter oder Quark (Topfen) stattdessen mit Margarine bzw. Tofu zubereiten. Toll ist auch, dass sowohl Süßes als auch Pikantes zu finden sind und verschiedene Arten von Aufstrichen, wie mit Hülsenfrüchten, Tofu, Getreide, Samen/Nüssen oder Früchten (Marmelade).

Brotaufstriche selbst gemacht

Jutta Grimm
pala-Verlag, 2008
ISBN 978-3-89566-248-5

Vegan Kochen – So klappt die Umstellung

Standard

Derzeit scheint so etwas wie die Hochkonjunktur der veganen Kochbücher zu sein…meinem Gefühl nach kommt eins nach dem anderen auf den Markt :). Deshalb hier wieder einmal eine Buchbesprechung:

„Vegan kochen“ ist die deutsche Übersetzung der US-amerikanischen Ausgabe „The Complete Guide to Vegan Food Substitutions“. Dieses kleine Büchlein mit dem Untertitel „So klappt die Umstellung“ richtet sich vor allem an Personen, die erst seit kurzem vegan sind oder mit dem Gedanken spielen, auf die vegane Lebensweise umzusteigen. Jedoch auch vegane Kochbegeisterte, die gerne „herkömmliche“ Rezepte vegan zubereiten möchten, bekommen hier Tipps und Anregungen. Jedes Kapitel widmet sich einer tierischen Zutat (z.B. Eier ersetzen, Käse ersetzen usw.) und bringt zu Beginn eine ausführliche Aufstellung wie Pflanzenprodukte eingesetzt werden können. Für Vegan-Anfänger vielleicht noch unbekannte Zutaten werden vorgestellt und Bezugsquellen genannt. Es folgen Grundrezepte für z.B. saure Sahne aus Tofu (eines der besten, das ich kenne), Tofu-Mayonnaise oder Seitan. In jedem Kapitel gibt es weitere kreative Rezepte der Autorinnen wie Chutney-Muffins, Knuspermüsli-Kekse, arme Ritter mit Zimt oder Grillrippchen. Der Nachteil an diesem Buch ist, dass einige Zutaten (z.B. Maca oder Xanthan) bei uns nicht so einfach zu bekommen sind und ehrlicherweise muss ich auch sagen, dass mir ein oder zwei Rezepte (z.B. der Macadamia-Nussbrie) nicht gelungen sind. Aber alles in allem ein schönes Buch sowohl für Vegan-Veteranen als auch Anfänger :).

Vegan kochen
So klappt die Umstellung
Celine Steen und Joni Marie Newman
Dorling Kindersley, München, 2012
€ 15,40 (A) / € 14,95 (D)
ISBN 978-3-8310-2115-4

Vegetarisch vom Feinsten – Bettina Matthaei

Standard

Bettina Matthaei ist wahrlich eine Meisterin der raffinierten Geschmackskombinationen. Jedes Rezept in ihrem Buch „Vegetarisch vom Feinsten“ hat das gewisse Etwas. Ob dies nun geröstete Paprika sind, die mit einer Granatapfelvinaigrette und einem simplen Walnuss-Thymian-Topping verfeinert werden, oder der Safran-Orangen-Hummus, der mit einem Pistazien-Orangeat-Sprinkle getoppt wird. Das Buch lädt durch seine ansprechenden Fotos und die Möglichkeit einzelne Rezeptkomponenten immer wieder neu zu kombinieren wirklich zum Schmöckern und anschließendem Ausprobieren ein. Die Rezepte sind eher auf der „feineren“ Seite, also für besondere Anlässe bestens geeignet. Vegane Rezepte sind eigens gekennzeichnet und am Ende des Buches findet man ein veganes Menü zum Nachkochen.

Bettina Matthaei
Vegetarisch vom Feinsten
GU Gräfe und Unzer Verlag
ISBN 978-3-8338-2165-3
€ 25,70 (A) / € 24,99 (D)

Genussvoll vegetarisch

Standard

Yotam Ottolenghi ist der neue Kochstar in England. Seine Restaurants zählen in London zu den angesagten Adressen. Für die britische Zeitung „The Guardian“ schrieb er die Kolumne „The New Vegetarian“ mit vegetarischen Rezepten. In seinem Buch „Genussvoll vegetarisch“ hat er nun jede Menge seiner vegetarischen Gerichte gesammelt. Eingeteilt ist das Buch lose nach verschiedenen Lebensmittelgruppen wie z.B. „Wurzeln“ (alles mögliche zu Karotte & Co), „Zucchini und Kürbis“ oder „Pasta, Polenta & Couscous“. Die Rezepte sind raffiniert, geschmacklich hervorragend und trotzdem irgendwie einfach, ohne allzu großen Schnickschnack. Die einzigen Dinge, die man ihnen vielleicht anlasten kann, sind dass sie oft Käse, Schlagobers & Co enthalten bzw. große Mengen an Öl. Ich habe aber noch bei keinem nicht-veganen Rezept Probleme gehabt, die Zutaten auszutauschen bzw. die Fettmenge zu reduzieren. Einige meiner Favoriten sind z.B. karmellisierter Fenchel, geröstete Aubergine mit Tahin oder Zucchini-Haselnusssalat. Alles lecker! Alles in allem ein super Buch, auch für Leute die gerne in Kochbüchern schmöckern :).

Yotam Ottolenghi
Genussvoll vegetarisch
Dorling Kindersley Verlag
ISBN 978-3-8310-1843-7
€ 25,70 (AT), € 24,95 (D)

Ayurvedisch kochen mit den Jahreszeiten

Standard

Dieses Buch, vor kurzem entdeckt, liefert 90 vegetarische Rezepte, die nach den Prinzipen des Ayurveda konzipiert sind. Weiters sind die Rezepte nach Jahreszeiten geordnet, damit wird das Kochen mit saisonalen und regionalen Zutaten erleichtert. Der Begriff Ayur-veda stammt aus dem Sanskrit und setzt sich zusammen aus den Wortteilen ayus, was Leben bedeutet und veda, dies bedeutet Wissen. Also zusammengesetzt: die Wissenschaft vom guten Leben. Die Autoren geben eine kurze Einführung in die Philosophie des Ayurveda, eine Erklärung der drei Doshas (Bioenergien) Vata, Pitta und Kapha sowie Richtlinien für Ernährung und Lebensstil bei Dominanz eines bestimmten Doshas. Die Rezepte sind durchweg vegetarisch, einige ganz gute Auswahl vegan bzw. ohne große Hexerei „veganisierbar“. Besonders schön an dem Buch finde ich die tollen Fotos!

Markus Dürst, Doris Iding, Johann Wäfler
Ayurvedisch kochen nach den Jahreszeiten
AT Verlag, 2007

Umweltfreundlich vegetarisch

Standard

Das Thema Essen und Klima rückt immer mehr in den Mittelpunkt und auch dieses Buch beschäftigt sich damit. Die Autorin Bettina Goldner hat klimafreundliche Rezepte gesammelt und mit CO2-Berechnungen versehen. In einer Einführung erfährt der Leser bzw. die Leserin alle nötigen Fakten rund um Ernährung und Umwelt. Diese räumen mit so mancher Aussage auf: so ist Bio nicht automatisch der Klimaretter Nr. 1 und Obst und Gemüse aus Übersee nicht automatisch Klimakiller Nr. 1. Die Rezepte sind vegan-freundlich, bei einigen Rezepten findet sich auch der direkte Vergleich zwischen pflanzlicher und tierlicher Variante in Bezuge auf CO2-Äquivalente. Die Berechnung der CO2-Äquivalente ist interessant, man muss jedoch auch anmerken, dass genaue Werte für viele Produkte noch fehlen und man immer beachten sollte, welche Faktoren in die Berechnung mit eingeflossen sind. Die errechneten Werte werden für jedes Rezept mit den Äquivalenten für einen Rinderbraten verglichen. Dies ist für manche Rezepte sehr anschaulich, für Desserts wäre vielleicht eine andere Vergleichsmöglichkeit angebrachter. Beim Beitrag über vegane Gesundheit hat sich leider ein Fehler eingeschlichen: so werden mikrobiell hergestellte Lebensmittel wie Sauerkraut als Vitamin B12-Quelle angegeben, dies ist nach heutigem Stand der Wissenschaft nicht richtig. Als verlässliche Quellen sind nur angereicherte Produkte bzw. Supplemente anzusehen. Trotzdem ist dieses Buch eine gute Ergänzung einer Kochbuchsammlung und auch zum Weitergeben an Familie und Freunde gut geeignet.

Bettina Goldner
Umweltfreundlich vegetarisch
Hädecke Verlag, Weil der Stadt, 2009
ISBN 978-3-7750-0561-6

Wam Kats 24 Rezepte zur kulinarischen Weltverbesserung

Standard

Wam Kat

Wam Kat, ein niederländischer Aktivist und Autor, sorgte in den 70er und 80er Jahren mit seiner Volxküche Rampenplan (dt. Katastrophenplan) für die Verpflegung hunderter Leute auf diversen Veranstaltungen. Dabei sind jede Menge Rezepte entstanden, die Wam Kat für dieses Buch gesammelt hat. Untermalt werden diese jeweils mit einer Episode aus seinem Leben. Diese reichen von ersten Begegnungen mit Makrobiotik in der Form von Buchweizenklößen über die Zeiten der Amsterdamer Hausbesetzungen, die Anti-Atombewegung der 80er mit dem Friedensburger bis zum G8-Gipfel in Heiligendamm. Wenn mensch also ein Rezept braucht, um eine Sitzblockade mit 100 Leuten durchzufüttern (und zufällig 45 kg Kartoffeln herumliegen hat), ist er/sie hier richtig (keine Angst, alle anderen Rezepte sind für 4 Personen berechnet). Alle Rezepte sind vegetarisch mit veganer Variante (oder sind ohnehin vegan). Ein tolles Buch, das zum nachdenken, nachkochen und nachmachen anregt – nicht nur in der Küche.

Wam Kat
24 Rezepte zur kulinarischen Weltverbesserung
orange press, Freiburg, 2008
EUR 25,70 (A) / EUR 25,– (D)

Mehr über Wam Kat.

Vegetarisch kochen – Die besten Rezepte aus aller Welt

Standard

Vegetarisch kochen celia brooks brown

Im englischen Original erschien dieses Buch unter dem Titel „World Vegetarian Classics“. Genau das ist es auch: eine Sammlung vegetarischer Rezepte aus aller Welt. Faszinierend ist nicht nur die Fülle der Rezepte, sondern dass diese auch wirklich authentisch sind. Ein toller Beweis, dass es überall auf der Welt vegetarische Traditionen gibt! Vegetarisch kochen ist unterteilt in 11 Kapitel, welche alle Weltregionen – von Nordamerika/Kanada bis Australasien (Australien/Neuseeland) – umspannen. Zu Beginn jedes Kaptitels findet sich eine kurze Einführung: Ein Gespräch mit Personen, welche mit der jeweiligen Küche vertraut sind, sowie eine Vorstellung der typischen Zutaten. Das Buch ist zwar vegetarisch angelegt, aber viele, viele Rezepte sind vegan bzw. lassen sich ohne Probleme als vegane Version zubereiten. Die Rezepte sind gut beschrieben und obwohl international ohne große Anzahl exotischer Zutaten. Alles, was von mir bisher nachgekocht wurde, ist problemlos gelungen und war sehr lecker. Vegetarisch kochen ist außerdem mit wunderschönen Fotos ausgestattet und dient daher sowohl zum direkten Nachkochen als auch zur Inspiration und wird in meiner Küche sicher oft benützt werden :).

Celia Brooks Brown
Vegetarisch kochen – Die besten Rezepte aus aller Welt
Dorling Kindersley, München, 2007.
ISBN 978-3-8310-1027-1
EUR 24,95 (D) bzw. EUR 25,70 (AT)