Schlagwort-Archive: veganmofo

Erdnussbutter-Cookies

Standard

Erdnussbutter-Cookies

150 g Universalmehl
1 1/2 TL Backpulver
1/4 TL gemahlene Vanille
Prise Salz
120 g Erdnussbutter
125 ml Agave Dicksaft
3 EL Öl

Ofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Universalmehl in eine Schüssel sieben und mit Backpulver, Vanille und Salz vermengen. In einer zweiten Schüssel Erdnussbutter, Agave Dicksaft und Öl mit einem Schneebesen verrühren. Diese Mischung zur Mehlmischung geben und unterrühren. Jeweils 1 gehäuften EL der Masse abstechen, Cookies formen und auf das Backblech legen. Für 13 Min. backen, eine Minute abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter setzen.

Advertisements

Macadamia-Cranberry-Cookies

Standard

Macadamia-Cranberry-Cookies

Mit diesem Rezept beginnt meine vegane COOKIE-WOCHE!! 🙂

80 g Macadamianüsse
60 g getrocknete Cranberries
175 g Universalmehl
1 1/2 TL Backpulver
1/2 TL gemahlene Vanille
Prise Salz
75 ml Ahornsirup
60 ml Öl

Ofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Macadamianüsse hacken. Universalmehl in eine Schüssel sieben und mit Backpulver, Vanille, Salz, Cranberries und Macadamianüssen vermengen. In einer zweiten Schüssel Ahornsirup und Öl mit einem Schneebesen verrühren. Die Ahornsirup-Öl-Mischung zur Mehlmischung geben und unterrühren. Jeweils 1 gehäuften EL der Masse abstechen, Cookies formen und auf das Backblech legen. Für 11 Min. backen, eine Minute abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter setzen.

Griechische Melanzanicreme (Melizanosalata)

Standard

Melanzanicreme

Diese Melanzanicreme schmeckt soooo gut mit frischem Weißbrot und gutem Olivenöl!

2 Melanzani
Saft einer 1/2 Zitrone
1 Zehe Knoblauch
2 EL Olivenöl
1/4 TL Salz
Olivenöl zum Bestreichen und Servieren
Schwarze Oliven oder gehackte Walnüsse zum Servieren

Ofen auf 200 °C (Heißluft) vorheizen. Melanzani vom Ansatz befreien und in die Hälfte schneiden. Dann jede Hälfte gitterförmig einritzen. Auf ein Backblech (mit der Schnittfläche nach oben) legen und mit Olivenöl bestreichen. Für 20-25 Min. im Ofen rösten. Alternativ kann man die Melanzani auch am Grill rösten. Dann ein wenig abkühlen lassen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel von der Schale abschaben. Fruchtfleisch mit Zitronensaft, Knoblauchzehe, Olivenöl und Salz pürieren. Auf einen Teller geben und mit Oliven (und frischem Weißbrot) servieren. Wer möchte, kann die Melanzanicreme vor dem Servieren auch noch mit Olivenöl beträufeln.

Gefüllte Paprika mit Reis

Standard

Gefüllte Paprika mit Reis

200 g Parboiled-Langkornreis
1 kleine rote Zwiebel
1 große Tomate
1/2 Bund frische Petersilie
1/2 TL Salz
Pfeffer
4 rote oder grüne Paprika

Ofen auf 200 °C (Heißluft) vorheizen. Den Reis in der doppelten Menge Wasser kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebel fein hacken und die Tomate klein schneiden. Petersilie ebenso hacken. Zwiebel, Tomate, Petersilie und Salz unter den Reis rühren und großzügig pfeffern. Von den Paprika das Oberteil gerade abschneiden, innen säubern und aufbewahren. Die Paprika von Kernen und Innenwänden befreien. Die Paprika mit dem Reis füllen. In eine Auflaufform setzen und ca. 1 cm Wasser in die Auflaufform geben. Für 30-40 Min. im Rohr garen. Mit einer Tomatensauce servieren.

Zucchinitagliatelle mit Zitronensauce

Standard

Zucchinitagliatelle mit Zitronen-Cashewsauce250 g vegane Tagliatelle
1 kleiner grüner Zucchini
1 kleiner gelber Zucchini
200 ml Sojasahne
1 EL Zitronensaft
Schale einer unbehandelten Zitrone
2-3 EL gehacktes frisches Basilikum (oder Petersilie)
Salz
Pfeffer

Die Tagliatelle in Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit mit einem Gemüseschäler von den Zucchini längs Streifen abhobeln. In den letzten 2-3 Min. der Nudelkochzeit die Zucchinistreifen hinzufügen. Dann Nudeln und Zucchini abgießen. Sojasahne, Zitronensaft und -schale sowie Basilkum untermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zucchini-Tomaten-Gratin

Standard

Zucchini-Tomaten-Gratin

In diesem Gratin werden Zucchinistreifen wie Lasagneblätter verwendet – spart Kalorien und verwertet Zuchini ;).

Für 2 Portionen:
50 g Pinienkerne
350 g Tofu
2 Tomaten
1/4-1/2 TL Salz
Pfeffer
1/2 Bund Basilikum
1 mittlere Zucchini
Olivenöl

Ofen auf 180 °C (Heißluft) vorheizen. 1 EL Pinienkerne beiseite stellen. Die restlichen Pinienkerne, Tofu, Tomaten, Salz, Pfeffer und Basilikum pürieren. Zucchini der Länge nach in ganz dünne Streifen (2 mm dick) schneiden. Zucchinistreifen nebeneinander in eine kleine Auflaufform legen. Mit etwas Tofumasse bedecken und glattstreichen (ca. 1 cm hoch). Wieder eine Lage Zucchinistreifen daraufgeben, danach wieder Tofumasse bis alles aufgebraucht ist. Mit Olivenöl bestreichen. Im Rohr für 20-30 Min. backen. In den letzten 5 Min. der Backzeit mit den Pinienkernen bestreuen.

Vegan MoFo: Apple strudel

Standard

apfelstrudel

1 pkg. vegan phyllo dough
3 pounds apples
100 g sugar
100 g bread crumbs
1 Tbsp. vegan margarine or oil
cinnamon
raisins (optional)

Heat oven to 325 °F. In a pan melt the margarine and add the bread crumbs. Keep stirring the whole time until the bread crumbs have a light brown color. Set aside. Cut the apples in thin slices. Roll out the phyllo and brush in between sheets with margarine or oil. Put the apples on the dough and sprinkle on sugar, bread crumbs, cinnamon and raisins. Fold in the two sides and role the whole thing up. Bake for 30-40 Min.

logo veganmofo2

Vegan MoFo: Pumpkin pudding

Standard

kuerbispudding

1 c. pumpkin puree
2 c. soy milk
1/4 c. sugar (or to taste)
1/2 tsp. cinnamon
pinch nutmeg
3 Tbsp. corn starch

Mix the starch with a few Tbsp. of soy milk until disolved and set aside. Mix pumkin puree, soy milk, sugar, cinnamon, nutmeg in a pot and slowly bring to boil. Wisk in the starch mixture and continue stirring. Fill in small bowls (or molds) and allow to cool. Store the pudding in the refrigerator.

logo veganmofo2

Vegan MoFo: The Indian Vegan Kitchen

Standard

theindianvegankitchen

I love Indian food, especially in winter. Therefore I was thrilled to find this book: a vegan cookbook with authentic Indian recipes. Madhu Gadia introduces everybody to the world of Indian cooking (and spices). As she has a nutrition background there is also a quite good chapter about vegan nutrition and health. There’s a good variety of recipes, all authentic without the over-use of exotic ingredients. Only the dessert chapter could have been longer ;).

Madhu Gadia
The Indian Vegan Kitchen
Perigee, 2009

Vegan MoFo: Vegan Passport

Standard

Vegan Passport

The Vegan Passport is a small booklet published by the UK Vegan Society. It provides a quick explanation of the food vegans eat in nonetheless than 56 languages (from Afrikaans to Yoruba). This helps to explain what you need for daily survival on the road and covers the languages of over 93 % of the world’s population. If all else fails, there are two pages with pictures that help in situations where word don’t work anymore. Its pocketsize and its manifoldness make it perfect for travelling vegans :).

More information can be found here.

VeganmofoIII 1